Bitcoins und Kryptowährung – Was ist derzeit auf dem Markt los?

Die Veränderungen bei Bitcoins und speziell bei Kryptowährungen sind deutlicher denn je. Vor kurzer Zeit sind Bitcoins unter der wichtigen Unterstützung von 5 931 USD gefallen. Ein großer Abverkauf fand jedoch nicht statt. Mehrere Käufer haben sich bereits auf die Lauer gelegt und den Verkäufern bereits den Wind aus den Segeln genommen. Doch mittlerweile zeigt sich, dass Bitcoin rund 300 Dollar zurückgewinnen konnte.
Bis heute sind die starken Schwankungen bei den Kryptowährungen sehr groß. Innerhalb von wenigen Tagen konnten die Bitcoins die bereits erwähnten 300 USD Dollar zurückgewinnen. Nun liegen sie wieder an der 6000 Dollar Marke. Der aktuelle Trend zeigt sich allerdings weiterhin abwärts, sodass viele darauf achten, was in den nächsten Tagen passiert.

Die charttechnischen Analysen und die ersten gleitenden Durchschnitte

Generell kann man bereits einen sehr guten Durchschnitt erkennen. Schaut man sich daher bereits eine vier Stunden Basis an wird deutlich, dass sich ein gewaltiger Abwärtstrend zeigt. Es gibt daher noch keine weitere Tendenz nach oben. Die gleitenden Durchschnitte zeigen sich eher auf der 100er Linie.
Anleger sollten sich jedoch auf die Lauer legen und einiges bei ihren Bitcoins und Kryptowährungen beachten.

Schließlich glauben einige Menschen mittlerweile, dass die große Blase der Bitcoins platzt. Dem ist allerdings noch lange nicht der Fall. Auch wenn es eher so aussieht, als würde der Trend dauerhaft nach unten gehen sagen Experten, dass es trotzdem bald wieder nach oben gehen wird. Wann dies der Fall ist und warum Experten so denken? Ganz einfach. Finanzexperten sagen, dass Bitcoin und alle anderen Kryptowährungen so weit auf den Wert fallen, der ihnen daher auch zusteht. Es sind seit dem Dezember letzten Jahres sehr viele Währungen in den Keller gegangen.

Gerade in den vergangenen Jahren gab es bereits eine regelrechte Rallye auf dem Markt. Die Kryptowährungen haben eingeschlagen wie eine Bombe. Leider ist der Markt bis heute sehr volatil und eher undurchschaubar. Daher ist es sehr schwer einzuschätzen, wann die Kurse fallen und wann nicht. Wer lieber schnelles Geld verdienen möchte, wird mit den klassischen Kryptowährungen und Bitcoin gerade nicht weit kommen. Es ist einfach zu schwer vorauszusagen, wann die Kurse wieder steigen werden.

Nachfrage nach digitalen Währungen bleibt weiterhin bestehen

Auch wenn man deutliche Schwankungen bei Bitcoin und anderen Kryptowährungen erkennen kann bleibt der Hunger nach den Währungen weiterhin bestehen. Anleger sollten jedoch trotzdem überprüfen, ob der Coin der Begierde wirklich lohnenswert ist. Gerade in der Weltwirtschaftskrise zeigt sich, dass es in dem Bereich zu verheerenden Verhältnissen kommen wird. Das bedeutet jedoch, dass der Wert von Bitcoin du anderen Kryptowährungen auch dann steigen wird.
Wer daher virtuelle Währungen besitzt, wird sehen, dass man weltweit bereits damit handeln kann. Ob nun von unterwegs mit dem Smartphone oder aber auch mit dem eigenen Tablet. Bis heute gibt es kein Land, der dies verbietet oder generell in Verdacht hat, Kryptowährungen zu verbieten. Solange die Beliebtheit demnach da ist, werden die Kryptowährungen auch weiterhin sehr weit oben stehen und der Hunger nach ihnen noch lange nicht gestillt.